Skip to main content

Strafrecht & Wirtschaftsstrafrecht

Die Polizei hat unter bestimmten Voraussetzungen nicht nur die Möglichkeit eine Festnahme auszusprechen, sondern auch den Festgenommenen bis zu 48 Stunden zu inhaftieren. In dieser Zeit muss der zuständige Staatsanwalt informiert werden und darüber entscheiden, ob die Untersuchungshaft über den Festgenommen verhängt wird. Ist dies der Fall kommt es zu einer Überstellung des Festgenommenen in die Justizanstalt.

Es ist ganz wesentlich, dass gerade in diesen ersten 48 Stunden der Verhaftete ausschließlich in Beisein seines Rechtsanwaltes vernommen wird, damit dieser nicht Gefahr läuft unter dem Verhördruck der Polizei eine für die gerichtliche Hauptverhandlung ungünstige Aussagen zu tätigen. Die sofortige rechtliche Vertretung nach polizeilicher Festnahme kann nicht nur die Verhängung der Untersuchungshaft verhindern, sondern auch zur Einstellung des Ermittlungsverfahrens führen.

Für Notfälle steht Ihnen 24 Stunden die NOTRUFNUMMER zur Verfügung!